Die Initiative „Meyenburg hilft!“ Ist da

Endlich konnten Shane Noel Hanke und Joe Gajewski echte Menschen aus der Ukraine sehen! Sie hatten sich so bemüht, zusammen mit Ihren Kameraden Geld für die Flüchtlinge aus dem für sie fremden Land zu sammeln. Emilia und Elisabeth Guzii, Valentina und Wladimir nahmen freudig den symbolischen Scheck über 520 Euro entgegen. Die beiden Jungs waren so begeistert, dass sie gar nicht nach Hause ins Bett wollten. Die jungen Leute aus der Ukraine sind ja ganz normal und spannend, stellten die Meyenburger Burschen fest.

Emilia Guzii ergriff dann das Wort und da merkte man, dass die Situation leider nicht normal ist. „Ihr gebt mir Sicherheit und Geborgenheit“, sagte die junge Ukrainerin den über 40 ergriffenen Anwesenden. 

Nach diesem berührenden Beginn ging es dann zu den praktischen Fragen über. Beeindruckend der gemeinsame Wille von Bürger*innen, Bürgermeister, Amtsdirektor, Amtsmitarbeitern, Kirchenvertretern, Abgeordneten, Müttern, Großmüttern und ganz normalen Menschen, den kommenden Flüchtlingen zu helfen. Jeder konnte sich einem Aufgabenbereich zuordnen und mitmachen. Die Initiative „Meyenburg hilft!“ ist da.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.